Die diesjährige Nachhaltigkeitstagung an der Agroscope drehte sich um das Thema Landwirtschaft im Klimawandel und fiel durch eine hohe Teilnehmerzahl auf. Sowohl Klimaschutzmassnahmen wurden besprochen, wie auch Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Einmal mehr wurde klar, dass es schwierig wird, mit vorhandenen, bekannten Massnahmen, das vom Bund vorgegebene Ziel zu erreichen.

Landwirt Josef Eldracher aus dem Oberallgäu testet seit letztem Herbst einen hochmodernen Hybridtraktor von AÜW und John Deere. Dieser ist mit einem stationären Batteriespeicher, einer Solarstromanlage und einer intelligenten Steuerung von ABB ausgestattet.

Die Schweizer Landwirtschaft ist sowohl betroffen vom Klimawandel als auch Mitverursacherin, weshalb ihr Interesse gross ist, dass das Pariser Abkommen umgesetzt und der Klimawandel gebremst wird.

In einem kürzlich von der Chalmers University of Technology in der Zeitschrift Nature publizierten Artikel, wird die neue Masseinheit "Carbon Opportunity Cost" vorgestellt. Das Forschungsinstiut für biologischen Landbau FiBL veröffentlichte jedoch bereits 2017 eine Studie, welche die Umweltwirkungen des Biolandbaus thematisierte und den höheren Landverbrauch sowie die geringeren Erträge berücksichtigte.

Mitglieder

Mitglied werden

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

© 2017 Agrocleantech